Wasserball : Neukölln zum Saisonende Achter

Die SG Neukölln und der OSC Potsdam haben die Wasserball-Saison in der Bundesliga als Achter und Zwölfter beendet.

In den beiden Platzierungsrunden in Hannover und Plauen verloren beide Teams die erste Partie am Samstag gegen den SV Cannstatt (8:11) und SVV Plauen (8:13). Daraufhin traf Neukölln am Sonntag in der Partie um Rang sieben auf Bayer Uerdingen und unterlag auch hier deutlich mit 10:15. Als Achter werden die Berliner aber in der kommenden Saison weiter in der A-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga spielen.

Potsdam, in der Normalrunde B-Gruppensieger und damit Neunter im Oberhaus, enttäuschte in den Ausscheidungs- und Platzierungsrunden und musste sich nach dem 8:13 gegen das Überraschungsteam aus Plauen und einem 11:12 gegen Krefeld 72 am Sonntag mit Saisonplatz zwölf zufriedengeben. 2012 war die junge Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir noch Fünfter, in der Vorsaison Elfter gewesen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben