Wasserball : Spandau 04 hat es in Europa schwer

Der deutsche Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 hat sich mit einem 8:6-Erfolg gegen die Slowaken von Hornets Kosice versöhnlich von der Euro-League-Qualifikation im montenegrinischen Budva verabschiedet. Schon zuvor hatten die Berliner den Sprung in die Europaliga verpasst.

Nils Schulz-Hoffmann

Berlin - Nach den beiden Niederlagen gegen Kroatiens Vizemeister Mladost Zagreb und Gastgeber Budva belegte Spandau Rang drei. Die Berliner sind nun erneut nur in der schwächer dotierten Len-Trophy vertreten. Spandaus Präsident Hagen Stamm führte das Scheitern auch auf die Qualität der Bundesliga zurück. Nach seinen Worten ist Spandau als Dauermeister zu selten wirklich im eigenen Land gefordert. „Man kann das nur teilweise mit der Nationalmannschaft kompensieren“, sagte er. „Bei wichtigen Spielen in Europa haben wir es schwer.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben