Wasserball : Spandau 04 verliert erstes Finale

Die Wasserfreunde Spandau 04 sind mit einer 4:5 (2:1,0:1,1:2,1:1)-Niederlage bei Titelverteidiger ASC Duisburg in das Best-of-Five-Finale um die deutsche Wasserball-Meisterschaft gestartet.

Damit steht der Rekordmeister und Herausforderer am Wochenende gegen den ASCD in den beiden Spielen in Berlin unter Druck, um den Heimbonus des Hauptrundengewinners zu erhalten.

Pokalsieger Spandau startete am Mittwochabend optimal, lag durch Tore von Maurice Jüngling und Mateo Cuk nach zweieinhalb Minuten mit 2:0 in Front. Starke Abwehrreihen und exzellente Torhüter neutralisierten sich dann aber weitgehend. Erst 19 Sekunden vor der Halbzeit glichen die Gastgeber aus. Nach der Pause ging Duisburg erstmals in Führung, zweimal konnten die Berliner noch ausgleichen. Das 5:4 von Till Rohe fünf Minuten vor dem Abpfiff besiegelte den Duisburger Auftaktsieg.

„In der Abwehr haben wir ähnlich gut gespielt wie beim Pokal-8:3 gegen ASCD am Wochenende zuvor. Im Angriff konnte wir uns aber nicht so durch- und in Szene setzen“, sagte Spandaus Trainer Peter Röhle. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben