Wasserball : Spandau vor dem Weiterkommen

Spandaus Wasserballer spielen um Europa

Nils Schulz-HoffmannD
304228_0_ba533383.jpg
Foto: dpadpa

Berlin - Wasserball-Rekordmeister Spandau 04 steht dicht vor dem Einzug in die zweite Qualifikationsrunde zur Euroleague. Beim Erstrundenturnier in der heimischen Schwimmhalle gewannen die Berliner das Schlüsselspiel gegen Rumäniens Champion CSM Oradea mit 11:8 (3:1, 4:1, 2:3, 2:3). Damit eroberte das Team den für das Weiterkommen nötigen zweiten Platz in der Fünfer-Tabelle. Als Gruppensieger stehen schon vor dem abschließenden Sonntag die ungeschlagenen Italiener von Nuoto Brescia fest.

Am Donnerstag hatte Spandau PVK Rabotnicki Skopje mit 28:1 desillusioniert. Schwächere Mannschaften vom internationalen Wettbewerb auszuschließen, steht für Spandaus Manager Hagen Stamm indes nicht zur Debatte. Das wäre „elitär und anmaßend“, befand der deutsche Nationaltrainer. Der erste wirkliche Härtetest für Spandau war das Spiel am Freitag gegen Nuoto Brescia. Das Kräftemessen mit den topgesetzten Italienern verloren die Berliner zwar 8:9, boten aber eine ansprechende Leistung. nsh/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben