Wechsel : Vesper geht zum Olympischen Sportbund

Der Grünen-Politiker und frühere stellvertretende Ministerpräsident von NRW, Michael Vesper, wird Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Düsseldorf - Der bisherige Vizepräsident des nordrhein-westfälischen Landtags und langjährige Düsseldorfer Bauminister Michael Vesper (Grüne) kehrt der Politik den Rücken und wird Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Das teilte die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, Sylvia Löhrmann, mit. Vesper war von 1995 bis 2005 Minister für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport sowie stellvertretender Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Seit 2005 war der 54-jährige Diplom-Soziologe Vizepräsident des Düsseldorfer Landtages. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben