• Wechselwilliger Nationalspieler: Lukas Podolski: Niemals nach Leverkusen, Gladbach oder Düsseldorf

Wechselwilliger Nationalspieler : Lukas Podolski: Niemals nach Leverkusen, Gladbach oder Düsseldorf

Lukas Podolski versauert derzeit auf der Auswechselbank des FC Arsenal. Angesprochen auf einen Vereinswechsel weiß der deutsche Nationalspieler vor allem, für welchen Klub er in Zukunft nicht spielen wird.

Was bringt die Zukunft für Lukas Podolski?
Was bringt die Zukunft für Lukas Podolski?Foto: Imago

Der bei Arsenal London zum Reservisten degradierte Nationalspieler Lukas Podolski ist von den Wechselgerüchten um seine Person genervt. „Ich bin immer wieder überrascht über solche Aussagen“, sagte der Fußball-Weltmeister in einem „Sport Bild“-Interview. Konkret ging es um eine Aussage von Schalke-Manager Horst Heldt. „Sport Bild plus“ zitierte Heldt in der vergangenen Woche, dass Schalke nicht an André Schürrle oder Podolski interessiert sei. Nun konterte Podolski. „Wer hat denn gesagt, dass ich zu Schalke wechseln möchte? Weder mein Berater noch ich haben uns Horst Heldt angeboten.“

Podolski macht seinem Heimatverein 1. FC Köln Hoffnungen

Mit seiner Reservistenrolle in London will sich der 29-Jährige zwar nicht abfinden, aber auch nicht um jeden Preis wechseln. „Ich kann absolut ausschließen, jemals nach Leverkusen, Gladbach oder Düsseldorf zu gehen. Das verbietet mit der Respekt vor den FC Fans“, sagte der Ur-Kölner. Dafür machte er seinem Heimatverein 1. FC Köln Hoffnungen: „Vielleicht werde ich dann ja in Zukunft noch mal den Geißbock auf meiner Brust tragen, was ich gerne und voller Stolz machen würde.“ (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar