• Wegen Dopingvorwürfen: Armstrong vor Verlust der sieben Tour-Siege - Ullrich: "Ich schaue nicht auf diese Titel"
Update

Wegen Dopingvorwürfen : Armstrong vor Verlust der sieben Tour-Siege - Ullrich: "Ich schaue nicht auf diese Titel"

Wegen Dopingvorwürfen steht der US-Radprofi Lance Armstrong vor dem Verlust all seiner sieben Tour-de-France-Titel sowie einer lebenslangen Sperre. Rückt nun etwa Jan Ullrich auf?

von
Kontrahenten. Armstrong und Ullrich bei der Tour de France 2005.
Kontrahenten. Armstrong und Ullrich bei der Tour de France 2005.Foto: dpa

Lance Armstrong will sich nicht mehr mit den gegen ihn erhobenen Doping-Vorwürfen beschäftigen und nimmt dafür auch die mögliche Aberkennung seiner sieben Tour-Titel in Kauf. „Es kommt ein Punkt im Leben jedes Menschen, an dem er sagen muss 'Es reicht.' Für mich ist dieser Punkt jetzt gekommen“, teilte der erfolgreichste Radprofi der Tour-Geschichte in einem schriftlichen Statement mit. Der 40-Jährige schrieb von einer „Hexenjagd“ durch Travis Tygart, den Chef der US-Anti-Doping-Agentur USADA.

Die USADA will Armstrong alle bei der Tour-de-France gewonnenen Titel aberkennen und ihn lebenslang sperren lassen. Das gesamte Verfahren habe einen „zu hohen Zoll“ von ihm und seiner Familie gefordert, begründete Armstrong seinen Entschluss. Wenn er eine Chance gesehen hätte, in einer fairen Umgebung die Vorwürfe widerlegen zu können, hätte er „die Chance wahrgenommen“. „Aber ich weigere mich, in einem einseitigen und unfairen Prozess mitzumachen.“ Ein Dopinggeständnis legte Armstrong damit aber nicht ab.

Bildergalerie: Die sieben Siege des Lance Armstrong

Lance Armstrong bei der Tour de France: Sieben Titel, sieben Aberkennungen
Auf den Fersen: Der Dopingskandal um den Radprofi Lance Armstrong stürzte den Radsport in eine schlimme Krise. Wer sollte nun die Titel erben? Das Vertrauen in fast alle Sportler war erschüttert.Weitere Bilder anzeigen
1 von 14Foto: dpa
22.10.2012 13:54Auf den Fersen: Der Dopingskandal um den Radprofi Lance Armstrong stürzte den Radsport in eine schlimme Krise. Wer sollte nun die...

Der deutsche Radrennfahrer Jan Ullrich schielt derweil nicht auf Armstrongs Tour-Titel. "Ich schaue nicht auf diese Titel, ich verfolge das Verfahren auch nicht intensiv", sagte Ullrich dem Tagessspiegel. "Ich bin stolz auf meine zweiten Plätze", sagte Ullrich, der am Freitagmorgen von der Nachricht überrascht worden war, dass Armstrong seine sieben Titel verlieren könnte. Auf die Frage, ob er die drei Titel annehmen würde, die ihm zuerkannt werden könnten, sagte Ullrich: "Wenn der Fall tatsächlich eintritt, werde ich mich dazu äußern. Bis dahin ist das Spekulation."

Seite 1 von 2 Artikel auf einer Seite lesen

17 Kommentare

Neuester Kommentar