Wegen Rassismus : Legia Warschau bestraft

Wegen rassistischer Ausfälle seiner Fans ist der polnische Fußball-Meister Legia Warschau mit einem Teilausschluss von Zuschauern für das Playoffspiel zur Champions League gegen Steaua Bukarest bestraft worden.

Nach der Entscheidung der Europäischen Fußball-Union vom Mittwoch wird die Nordtribüne im Wojska Polskiego-Stadion für die Partie am 27. August geschlossen bleiben. Zudem muss der Club eine Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro bezahlen.

Die Uefa ahndete mit ihrer Sanktion das Verhalten von Legia-Fans im Qualifikationsspiel gegen den walisischen Club The New Saints vor einem Monat. Der Warschauer Club war bereits vor zwei Jahren wegen rassistischer Äußerungen seiner Anhänger in einem Spiel gegen Hapoel Tel Aviv bestraft worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben