Sport : Wegen Robben: Marwijk nennt Bayern „asozial“

Rotterdam - Hollands Nationaltrainer Bert van Marwijk hat den FC Bayern München scharf kritisiert. Angebliche falsche Aussagen der Bayern im Zusammenhang mit der jüngsten Verletzung von Arjen Robben veranlassten van Marwijk zu seinen verbalen Attacken. „Jetzt schieben sie uns Arjens Leistenbruch in die Schuhe, anstatt uns dankbar zu sein, dass wir ihn noch einmal gründlich untersucht haben lassen“, sagte er. „Auf einmal geben sie uns die Schuld, davon wird man verrückt. Das ist beinahe asozial.“ Ob das für den 22. Mai 2012 vereinbarte „Versöhnungsspiel“ zwischen dem niederländischen Nationalteam und den Bayern in München stattfinde, ist laut Trainer van Marwijk fraglich: „Darauf habe ich jetzt keine Lust mehr.“ Die Bayern sollten durch das Spiel für Robbens Ausfall nach der WM finanziell entschädigt werden. Für den niederländischen Verband (KNVB) sei aber klar, dass gespielt werde, sagte KNVB-Direktor Bert van Oostveen. sid

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben