Sport : Weiter nach oben

Hannover – Dortmund 2:1

Hannover - Es geht weiter aufwärts bei Hannover 96. Durch ein verdientes 2:1 (0:0) gegen Borussia Dortmund kletterten die zum sechsten Mal unbesiegten Niedersachsen erstmals in dieser Saison auf Rang vier der Bundesligatabelle. Dagegen erlitt das Team von Trainer Thomas Doll nach vier Pflichtspielen die erste Niederlage.

Der Dortmunder Trainer war enttäuscht. Nur in der Schlussphase wirkte seine Mannschaft engagiert, mit mehr als dem Anschlusstreffer von Florian Kringe wurde das aber nicht belohnt. Thomas Doll sagte: „25 Minuten reichen nicht aus, um in der Bundesliga zu gewinnen. Unter dem Strich bin ich enttäuscht.“ Dabei hatten die Dortmunder vor 45 087 Zuschauern in Hannover den besseren Start erwischt. Mladen Petric hatte bereits nach zehn Spielminuten Hannovers Torwart Robert Enke geprüft.

Die Gastgeber stellten sich nach 25 Minuten aber besser auf die Borussia ein und erarbeiteten sich Vorteile, die auch zu einem verdienten Sieg führten. „Wir haben viel Druck aufgebaut und uns ein deutliches Übergewicht erarbeitet. Die Zuschauer haben erkannt, dass wir sehr gute Arbeit abliefern“, sagte Hannovers Trainer Dieter Hecking. Ein Pfostenschuss von Jan Rosenthal war der Ausgangspunkt für die Niedersachsen, die danach mit viel Elan die Dortmunder unter Druck setzten. Beim Führungstor profitierte das Team allerdings von einer ungeschickten Aktion des Dortmunder Verteidigers Philipp Degen, der Sergio Pinto ohne Not im Strafraum foulte: Nach dem Elfmetertor durch Szabolcs Huszti entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Vorteilen für Hannover. Ein Kopfballtor durch Christian Schulz sorgte dann für die Entscheidung, Kringes Anschlusstor half Dortmund nicht mehr. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben