Sport : Weiter nur Mittelmaß

Doch Schalke wahrt mit dem 0:0 in Velika seine Chance

-

Velika (Tsp). Es war nicht der erhoffte Befreiungsschlag, aber doch ein Hoffnung machendes Ergebnis: Schalke 04 hat sich nach dem BundesligaFehlstart mit einem 0:0 beim kroatischen Europapokal-Neuling Kamen Ingrad Velika eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel im Uefa-Pokal geschaffen. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes offenbarte allerdings erneut eklatante Schwächen im Sturm.

Bei ihrem 66. Europapokal-Auftritt blieben die Schalker gegen das No-Name-Team im Mittelmaß stecken. Das Rotations-System von Heynckes funktionierte vor 9000 Zuschauern nicht. Der Coach hatte gegenüber dem 1:2 am vergangenen Samstag im Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg sieben Veränderungen vorgenommen, ließ in Kapitän Tomasz Waldoch, Hamit Altintop, Christian Poulsen, Nico van Kerckhoven und dem Brasilianer Alcides gleich fünf Stammspieler zu Hause und verhalf Vertragsamateur Christian Pander zum ersten Pflichtspiel. Am besten gefiel noch Mike Hanke. Der Junioren-Nationalspieler vergab allerdings in der 73. Minute die größte Chance zum Sieg, als er an Velikas Schlussmann Marino Galinovic scheiterte. „Es war ein Spiel der Abwehrreihen. Beide Defensivblöcke haben gut gestanden und nur wenige Chancen zugelassen. Eines ist klar: Wir müssen uns im Rückspiel ganz erheblich steigern“, sagte Schalkes Trainer Jupp Heynckes.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben