Update

Weiter ungeschlagener Tabellenführer : Füchse Berlin siegen auch in Hannover

Die Füchse Berlin gewinnen auch das sechste Bundesliga-Spiel. Beim 30:29 beim TSV Hannover-Burgdorf verspielen sie jedoch fast einen großen Vorsprung.

Silvio Heinevetter war in Hannover erneut ein guter Rückhalt.
Silvio Heinevetter war in Hannover erneut ein guter Rückhalt.Foto: Imago

Die Füchse Berlin sind bereit für das Spitzenspiel in der Handball-Bundesliga am Mittwoch gegen den THW Kiel: Am Montag gewannen die Berliner auch ihr sechstes Spiel im heimischen Ligabetrieb und bleiben weiter verlustpunktfreier Tabellenführer. Nach souverän absolvierter erster Hälfte wurde es noch einmal eine enge Angelegenheit, bis endlich der 30:29 (18:13)-Sieg beim TSV Hannover-Burgdorf perfekt war. Berlin jagt damit weiter seinen Vereins-Startrekord aus der Saison 2010/2011 mit damals sieben Auftaktsiegen in Serie.

Der erfolgreichste Berliner Schütze war einmal mehr Peter Nenadic, der zehn Tore gegen die heimstarken Hannoveraner erzielte. "Wenn es unentschieden ausgeht, trifft es den Kern des Spiels. Aber den sechsten Sieg im sechsten Spiel nehmen wir natürlich sehr gerne mit", sagte Füchse-Manager Bob Hanning.

Der Berliner Sieg vor etwa 8000 Zuschauern war schwer erkämpft. Nach überlegener erster Hälfte verlor die Mannschaft von Trainer Erlingur Richardsson zu Beginn der zweiten Hälfte den spielerischen Faden. Hannover drehte mit einem 8:2-Lauf innerhalb von einer Viertelstunde das Spiel und ging beim 22:21 in der 47. Minute erstmals seit der Anfangsphase in Führung. Auch die Einwechslung von Silvio Heinevetter stoppte zunächst nicht den Offensivwirbel der Gastgeber, der Torwart hielt in der Schlussphase aber dann den knappen Sieg fest. (Tsp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar