Weltgruppe : Rittner lässt Fedcup-Besetzung offen

Fedcup-Teamchefin Barbara Rittner will erst kurz vor der Auslosung am Freitag die Aufstellung für das Duell in der Weltgruppe II gegen Kroatien bekannt geben. Als gesetzt gilt bislang lediglich Sandra Klösel.

Fürth - "Ich weiß wirklich noch nicht, wer am Wochenende spielen wird. Es geht eng zu", sagte Rittner. Die 27 Jahre alte Sandra Klösel dürfte jedoch als Einzelspielerin gesetzt sein. Offen ist noch, ob Anna-Lena Grönefeld nach ihrer siebenwöchigen Tennis-Pause nur im Doppel oder auch im Einzel antreten wird. "Sie hängt sich im Training voll rein und würde gerne spielen", sagte Rittner. Als Alternativen stehen die 19-jährigen Tatjana Malek und Andrea Petkovic zur Verfügung.

"Alle sind fit und arbeiten hervorragend", sagte Rittner über ihr neu formiertes Team, das sich seit Sonntagabend in Fürth auf die wichtige Partie gegen die Kroatinnen vorbereitet. Bei einem Sieg winkt dem Team des Deutschen Tennis Bundes (DTB) im Juli ein Playoff-Spiel gegen einen Verlierer der Auftaktpartien in der Weltgruppe I um einen Platz in der Ersten Liga für 2008. Dem Verlierer des auf Sand ausgespielten Duells droht der Absturz in die so genannte Europa/Afrika-Zone. "Die Chancen stehen 50:50, jedes Match ist offen", sagte Rittner. Der kroatische Kapitän Goran Prpic nominierte die in der Weltrangliste auf Position 82 geführte Jelena Kostanic, Ivana Lisjak (154.), Sanja Ancic (171.) und Petra Martic (1034.).

Die erfahrene Karolina Sprem, 2004 immerhin Nummer 17 der Welt, steht nicht im Aufgebot. "Das könnte vielleicht ein kleiner Vorteil für uns sein", sagte Rittner. Auch die Bilanz macht der 33 Jahre alten ehemaligen Fedcup-Spielerin Mut: Beide Teams trafen im Fedcup bisher drei Mal aufeinander, drei Mal gewann Deutschland. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben