Weltrangliste : DFB-Team nun auf Platz acht

Durch den erfolgreichen Start in die EM-Qualifikation hat sich Deutschland in der Fifa-Weltrangliste um einen Platz auf Rang acht verbessert. An der Tabellenspitze zeichnet sich indes ein Wechsel ab.

Zürich - Nach dem erfolgreichen Einstand von Bundestrainer Joachim Löw ist die deutsche Nationalmannschaft in der offiziellen Weltrangliste des Weltverbandes Fifa um eine Position nach oben geklettert. In dem am Mittwoch in Zürich veröffentlichten September-Ranking verbesserte sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Vergleich zum Vormonat mit 1291 Punkten vom neunten auf den achten Platz. Mit drei Siegen in drei Spielen und einer Torausbeute von 17:0 Toren hatte die Nationalelf ihrem neuen Vorgesetzten Löw den erfolgreichsten Start aller Bundestrainer beschert.

Spitzenreiter der Weltrangliste bleibt nach wie vor Brasilien (1574). Allerdings liegt Vize-Weltmeister Frankreich (1534) nach dem gelungenen Auftakt in die EM-Qualifikation in Reichweite. Eine Wachablösung scheint nicht ausgeschlossen, da die Südamerikaner bis zur Copa América im kommenden Jahr keine Wettbewerbsspiele mehr bestreiten.

England erstmals auf Platz vier

Frankreich konnte vor allem dank der gelungenen Revanche für das verlorene WM-Finale gegen Italien (3:1) kräftig punkten und um zwei Plätze vorrücken. Weltmeister Italien (1474) fiel dagegen nach seinen verkorksten Auftritten in der EM-Qualifikation um drei Positionen hinter Argentinien (1492) und England (1477) auf den fünften Platz zurück. Für England bedeutet Rang vier dagegen die beste Platzierung aller Zeiten.

Georgien, am 7. Oktober in Rostock nächster Gegner der deutschen Auswahl, rutschte um neun Positionen nach hinten. Das Team von Trainer Klaus Toppmöller ist mit 326 Punkten derzeit 93.

Von den deutschen Gegnern in der EM-Qualifikation hat nach wie vor die Tschechische Republik (Rang 7, 1312) die beste Position inne. Es folgen die Slowakei (42, 685), Irland (43, 658), Wales (62, 479), Zypern (103, 261) und San Marino (194, 10) (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar