Weltrangliste : DFB-Team verliert Führung

Das DFB-Team verliert seine Führung in der Weltrangliste. Neuer Spitzenreiter ist WM-Finalgegner Argentinien. Mit dem Juli-Ranking steht zugleich fest: Das Löw-Team ist bei der Auslosung für die WM-Qualifikation in Topf 1. Allerdings drohen schwere Aufgaben.

Fußball-Weltmeister Deutschland hat seine Führung in der Weltrangliste verloren. WM-Finalgegner Argentinien verdrängte das DFB-Team von der Spitzenposition in dem am Donnerstag vom Weltfußball-Verband FIFA veröffentlichten Ranking. Die Argentinier stehen erstmals seit sieben Jahren wieder ganz vorn, obwohl sie zuletzt bei der Copa America das Endspiel gegen Gastgeber Chile im Elfmeterschießen verloren hatten. Deutschland hatte im Gegensatz zu Argentinien im Juni nur ein Pflicht- und ein Testspiel bestritten und verlor dadurch Punkte.

Trotz des Verlustes von Platz eins wird die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw bei der Auslosung der europäischen Qualifikations-Gruppen für die WM 2018 in Russland am 25. Juli in St. Petersburg in Topf 1 mit den stärksten Mannschaften liegen. Allerdings drohen ihr auf dem Weg nach Russland die ehemaligen Champions Frankreich oder Italien als Gegner.

Grundlage für die Einordnung in die verschiedenen Töpfe ist die Juli-Weltrangliste. Neben dem DFB-Team sind Belgien, die Niederlande, Portugal, Rumänien, England, Wales, Spanien und Kroatien in der ersten Kategorie. In Topf 2 sind entsprechend ihrer Weltranglisten-Position unter anderem Frankreich und Italien.
Insgesamt gibt es fünf Töpfe mit neun Teams und einen Topf mit sieben Mannschaften. Das endgültige Losprozedere wird vom WM-Organisationskomitee der FIFA am 24. Juli festgelegt.

In Europa spielen 52 Mannschaften um die 13 WM-Plätze, Gastgeber Russland steht als Teilnehmer fest. Insgesamt wird es neun Qualifikations-Gruppen geben, sieben davon bestehen aus sechs Teams, zwei aus fünf. Der europäische Fußball-Verband UEFA  hat nach Angaben der FIFA beantragt, dass Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien und die Niederlande jeweils in Gruppen mit sechs Teams gezogen werden.

Die neun Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die WM, die acht besten Zweiten ermitteln in Playoffs die vier weiteren europäischen Teilnehmer. Die Gruppenphase beginnt im September 2016 und endet im Oktober 2017, für November 2017 sind die Playoff-Spiele vorgesehen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben