Sport : „Wenn ein Baum angesägt ist…“

Herthas Mannschaftsarzt Schleicher über Marcelinhos Fußbruch

-

Herr Schleicher, machen Sie sich wegen des Fußbruchs von Marcelinho Vorwürfe?

Keineswegs. Marcelinho war am Freitag schmerzfrei, beim Aufwärmen hatte er ebenfalls keine Beschwerden.

Aber es war ein Risiko nach der Blessur, die ihm zuletzt zu schaffen machte.

Das Risiko war sehr gering. Wenn ein Baum angesägt ist, fällt er nur bei einem heftigen Sturm um.

Marcelinhos Fuß war vorgeschädigt.

Ja, es war eine Mischung zwischen einer Prellung und einem Bruch. Die Alternative wäre gewesen, vor einer Woche das zu tun, was jetzt getan wurde – sein Bein für mehrere Wochen in Gips zu legen. Aber Marcelinho ist für Hertha enorm wertvoll, da handelt man anders.

Wurden Sie unter Druck gesetzt?

Nicht im Geringsten. Weder Manager noch Trainer haben mich gedrängt.

Aufgezeichnet von Klaus Rocca.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben