Werder : Arnautovic droht Ersatzbank

Nach zuletzt drei Niederlagen zeichnen sich bei Werder Bremen personelle Änderungen ab.

Trainer Thomas Schaaf ließ auch am Freitag beim Abschlusstraining des Fußball-Bundesligisten die Youngster Özkan Yildirim (19) und Tom Trybull (20) wie an den Vortagen im A-Team spielen. Damit drohen Aaron Hunt und Marko Arnautovic im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach an diesem Samstag Plätze auf der Ersatzbank. Die Offensivspieler haben bisher zusammen zwölf Tore erzielt, hatten zuletzt aber kaum getroffen.

Gute Chancen auf einen Einsatz hat Abwehrspieler Mateo Pavlovic (22). Der Winter-Neuzugang dürfte im Borussia-Park sein Startelf-Debüt in der neu formierten Werder-Defensive geben. Schaaf ist zum Wechsel gezwungen: Die Innenverteidiger Sokratis (Gelbsperre) und Sebastian Prödl (Rotsperre) stehen nicht zur Verfügung.

Zurückgemeldet hat sich dagegen Kevin de Bruyne. Nachdem der Belgier in den vergangenen beiden Tagen wegen Knie-Problemen nicht trainieren konnte, kam am Freitag nach dem Abschlusstraining die Entwarnung. „Es sah gut aus. Er wird im Kader sein“, sagte Schaaf. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben