Sport : Werder Bremen - 1860 München: Die Bremer setzen ihre Aufholjagd fort

Werder Bremen hat seine Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga auch zu Beginn des neuen Jahres fortgesetzt. Durch Tore von Ailton (65.) und Claudio Pizarro (71.) besiegten die Bremer im ersten Spiel nach der Winterpause 1860 München 2:0 (0: 0) und landeten damit den vierten Heimsieg in Folge. Die Gäste aus München erhielten durch ihre vierte Auswärtsniederlage auf dem Weg Richtung Uefa-Cup-Plätze einen Rückschlag.

In einer abwechslungsreichen und lange ausgeglichenen Partie vor 24 472 Zuschauern hatten beide Teams schon in der ersten Halbzeit etliche Torchancen. Die größte Möglichkeit für Werder vergab Ailton, der den Ball nicht im leeren Tor unterbrachte (30.). Der Münchner Verteidiger Ned Zelic konnte den Flachschuss des Brasilianers in letzter Sekunde zur Ecke klären.

Zuvor war Ailton schon an zwei weiteren Bremer Chancen beteiligt. Zunächst scheiterte der Torjäger nach einem Pass von Paul Stalteri mit einem Schuss aus 22 Metern an Torwart Simon Jentzsch (13.), dann verpasste der Brasilianer mit einer Hereingabe seinen Sturmkollegen Pizarro nur um Zentimeter. Auf der Gegenseite vergab Max die beste Chance der Münchner.

Beste Spieler der Platzherren waren Abwehrchef Frank Verlaat, der bei seinem Comeback nach monatelanger Verletzungspause überzeugte, sowie Ailton. Bei den Münchnern zeichneten sich vor allem Häßler und Jentzsch aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben