Werder Bremen : Eichin: Schaaf bleibt

Geschäftsführer Thomas Eichin geht trotz der sportlichen Krise bei Werder davon aus, dass Trainer Thomas Schaaf seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten aus Bremen erfüllt.

„Unsere Marschroute ist die mit Thomas Schaaf. Ich bin von nichts anderem ausgegangen. Er hat einen Vertrag bis 2014“, sagte Eichin „Sport Bild Plus“. Werders Sportchef kann sich demnach auch nicht vorstellen, dass Schaaf die vom Abstieg bedrohten Hanseaten nach 14 Jahren von sich aus verlässt.

Für die zwei noch ausstehenden Saisonspiele gegen Frankfurt und in Nürnberg stärkte Eichin dem Werder-Coach erneut den Rücken. „Hätte ich das Gefühl, dass Trainer und Mannschaft nicht mehr passen würden, hätte man was verändern müssen. Das Gefühl hatte ich die ganze Zeit nicht“, sagte Eichin trotz der Bremer Negativserie von elf sieglosen Spielen.

Zwei Spieltage vor dem Saisonende hat Werder noch drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Immer wieder gab es zuletzt Gerüchte, Werder könnte trotz des bestehenden Vertrages von Schaaf mit einem neuen Coach in die nächste Spielzeit gehen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben