Werder : Makiadi fehlt wegen Flughafensperrung

Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss im Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen am Freitag (20.30 Uhr) auf Cedrick Makiadi verzichten.

Der kongolesische Nationalspieler absolvierte am Mittwoch ein Qualifikationsspiel zum Afrikacup gegen Sierra Leone (2:0) und wird wegen einer Flughafensperrung im Kongo erst am Freitag wieder in Bremen eintreffen.

„Er wird mit dem Bus nach Sambia reisen, von dort aus geht es mit dem Flieger über Nairobi weiter nach Brüssel. Im Moment suchen wir noch einen Weg, wie wir ihn dann nach Bremen bekommen“, erklärte Werder-Trainer Robin Dutt am Donnerstag. „Er wird erst wieder im Laufe des Freitags in Bremen eintreffen. Von daher macht es keinen Sinn, ihn mitzunehmen.“

Trotz des Ausfalls rechnet sich der Bremer Coach etwas beim Tabellenführer aus. „Mit unserer Schnelligkeit und Dynamik können wir jedem Gegner das Leben schwer machen“, meinte Dutt. „Dazu kann niemand nach drei Spieltagen bereits so stabil sein, dass er keine Schwächen besitzt.“ Mut gibt dazu Werders Auftritt in der zweiten Hälfte gegen Hoffenheim (1:1). „Spielen wir so, bringt uns das in eine gute Position. Unsere Brust ist breit genug“, sagte der 49-Jährige. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben