Wettskandal : Taboga - Protest gegen Sperre

Die Fußball-Profis Dominique Taboga und Thomas Zündel haben bei der österreichischen Bundesliga Protest gegen ihre Sperren eingelegt.

Der Senat 1 hatte Taboga wegen seiner Verstrickung in die Manipulationsaffäre und mehrerer Verstöße gegen die Rechtspflegeordnung des österreichischen Verbandes „auf Lebenszeit“ gesperrt. Die Sperre von Zündel war für ein Jahr bis zum 18. Dezember verhängt worden. Die Profis hatten für den SV Grödig gespielt, bevor der Club sich Ende November 2013 von den beiden trennte.

Taboga soll in der vergangenen Saison versucht haben, seinen damaligen Mannschaftskameraden Zündel für Spielmanipulationen zu gewinnen. Insgesamt sollen 26 Bundesliga-Spieler unter dem Verdacht der Manipulation stehen und 15 Partien verschoben worden sein. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar