Sport : Wie eine Flasche Ketchup

Rostock – Mönchengladbach 3:1

-

Was wäre Rostock ohne seine Schweden: Rade Prica traf beim 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach zweimal, der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Magnus Arvidsson leistete zu beiden Treffern die Vorarbeit. „Das war Arvidssons mit Abstand beste Leistung, seit ich hier in Rostock bin“, lobte Trainer Armin Veh.

Prica, zu Saisonbeginn von Helsingborgs IF gekommen, hatte seine Tore nach Wochen der Erfolglosigkeit angekündigt: „Ich bin wie eine Flasche Ketchup. Erst kommt gar nichts, und dann alles auf einmal.“ Er ließ seinen Worten Taten folgen: Tore in den Spielen gegen Stuttgart und Schalke und nun gleich zwei auf einmal gegen Gladbach.

So ermöglichte er Rostock den ersten Heimsieg seit dem 17. August. U21Nationalspieler Marco Vorbeck erzielte den ersten Treffer für die Gastgeber, für die Borussen glich Igor Demo per Handelfmeter vorübergehend aus. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar