Sport : Wieder ein Toter bei Motorrad-WM

Misano - In der Motorrad-Weltmeisterschaft hat es erneut einen tödlichen Unfall gegeben. Der Japaner Shoya Tomizawa erlag am Sonntag im italienischen Misano schweren inneren Verletzungen. Tomizawa war beim Großen Preis von San Marino der Motorrad-Serie Moto2 in einen schweren Unfall verwickelt. Er stürzte und wurde von den hinter ihm fahrenden Piloten Scott Redding aus Großbritannien und Alex de Angelis aus San Marino überrollt. Tomizawa wurde nur 19 Jahre alt.

Erst in der vergangenen Woche war im Rahmenprogramm der Motorrad-Weltmeisterschaft in Indianapolis der 13-jährige Amerikaner Peter Lenz ums Leben gekommen. Auch er war gestürzt und von einem nachfolgenden Motorrad, gelenkt von einem 12-Jährigen, überrollt worden. Daraufhin hatte eine Debatte eingesetzt über ein mögliches Mindestalter für Motorradfahrer, die mit 200 Kilometern pro Stunde über die Strecken rasen. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar