Update

Wieder Freunde : Hertha und Babbel legen Streit bei

Hertha BSC und Markus Babbel haben ihren Streit der vergangenen Tage beigelegt. Das geht aus einer Erklärung hervor, die der Bundesligist und der am Sonntag von Hertha entlassene Trainer am Donnerstag veröffentlichten.

Am 16.05.2010 wurde Markus Babbel als neuer Hertha-Trainer vorgestellt und verbreitete sofort Euphorie im vom Abstieg traumatisierten Umfeld des Hauptstadtvereins. Foto: dapdWeitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
18.12.2011 21:04Am 16.05.2010 wurde Markus Babbel als neuer Hertha-Trainer vorgestellt und verbreitete sofort Euphorie im vom Abstieg...

"Die persönlichen Vorwürfe der letzten Tage haben uns sehr nachdenklich und unglücklich gestimmt", hieß es in der Erklärung. Beide Seiten hätten nun "alle Meinungsverschiedenheiten auf der Grundlage der bisherigen guten Partnerschaft ausgeräumt."

Hertha und Babbel verwiesen auf die Erfolge der vergangenen 18 Monate und erwähnten den Wiederaufstieg in die Bundesliga sowie die gute Vorrunde "mit einer attraktiven Spielweise". Am Wochenende hatten sich Babbel auf der einen Seite sowie Hertha-Präsident Werner Gegenbauer und Hertha-Manager Michael Preetz auf der anderen Seite gegenseitig der Lüge bezichtigt.

Außerdem gaben die Berliner am Donnerstag wie erwartet auch die Trennung von Rainer Widmayer mit. Der Co-Trainer unter Babbel feierte als Interimscoach mit den Berlinern im Achtelfinale des DFB-Pokals einen 3:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern. (dpa/dapd)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben