Sport : Wieder hoch verloren

Mainz 05 – Wolfsburg 5:1

-

Mainz - Erstmals seit dem Bundesliga-Aufstieg war das Stadion am Bruchweg nicht ausverkauft. Grund: Viele Gästefans hatten ihre Eintrittskarten zurückgegeben. Sie müssen ein feines Gespür dafür gehabt haben, was sich da in Mainz an Unheil über ihrem VfL Wolfsburg zusammenbraute. Mit 1:5 (1:3) gingen die Wolfsburger beim FSV Mainz 05 unter. Schon ihr vorheriges Auswärtsspiel bei Werder Bremen hatten die Niedersachsen 1:6 verloren.

Dass Mainz schon nach 120 Sekunden durch einen umstrittenen Foulelfmeter, verwandelt von Michael Thurk, in Führung gegangen war, steckte der VfL noch weg. Fast sofort gelang Klimowicz der Ausgleich. „Die ersten 25 Minuten haben wir noch ganz ordentlich gespielt“, meinte später VfL-Trainer Holger Fach. Doch dann glückte Mainz durch Benjamin Auer die erneute Führung, „danach sind alle Dämme bei uns gebrochen“ (Fach). Ruman, Zidan und erneut Thurk mit seinem fünften Saisontor trafen zum Endstand. Wolfsburg schwächte sich auch noch selbst: Zkitischwili sah wegen Ballwegschlagens nach rund einer Stunde die Gelb-Rote Karte.

Fach bezeichnete die Vorstellung seiner Elf als „kopflos und in der Defensive absolut unzureichend“. Der Mainzer Trainer Jürgen Klopp geriet hinterher hingegen total ins Schwärmen. „Toll gespielt, wunderbare Tore geschossen, einfach großartig“, lautete Klopps überschwängliches Fazit. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben