Sport : Wieder Tabellenführer

Albas Basktballer siegen in Quakenbrück 92:81

-

Berlin - Die Rollenverteilung war auf dem Papier klar: Alba Berlins Basketballer hatten nur zum Saisonauftakt in eigener Halle gegen Bonn verloren und anschließend neun Bundesligaspiele in Folge gewonnen, die Artland Dragons Quakenbrück hingegen vor einer Woche beim 62:94 bei den Eisbären Bremerhaven einen Tiefpunkt erreicht. Doch die heimstarke Mannschaft, die in dieser Saison schon viel Verletzungspech hatte, machte es den Berlinern gestern Abend bis zur Pause sehr schwer. Erst danach zog Alba davon und siegte 92:81 (44:42).

Damit haben die Berliner wieder die Tabellenführung von den punktgleichen Ludwigsburgern übernommen. Topscorer des Abends war Quakenbrücks Chad Prewitt mit 22 Punkten. Bei Alba trafen Julius Jenkins (20), William Avery (17) und Chris Owens (16) am besten. „In der zweiten Halbzeit haben wir im entscheidenden Augenblick angezogen“, sagt Albas Teammanager Henning Harnisch. „Das war eine gute Mannschaftsleistung. Wichtig war, dass wir das Reboundduell gewonnen haben.“ Die Gäste holten acht Rebounds mehr als die Gastgeber.

Doch zunächst ließ sich Quakenbrück von den Berlinern, bei denen Demond Greene anstelle von Koko Archibong in der Startaufstellung stand, nicht einschüchtern und führte schnell 13:8. Bis zur Pause konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, Alba nutzte eine 29:23-Führung nichts, wenig später stand es 33:33. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild, die Berliner zogen auf 73:56 davon. „In dieser Phase hat Julius Jenkins das Spiel geprägt mit zwei Dreiern, einem Ballgewinn und einem Dunk“, sagt Harnisch. In den letzten Minuten wechselten sich zahlreiche Freiwürfe auf beiden Seiten ab. An der Freiwurflinie zeigten sich beide Mannschaften gleichermaßen unsicher und trafen jeweils nur bei zwei Drittel der Versuche in den Korb.

In den kommenden neun Tagen muss Alba Berlin bis zur Schlusssirene mit stärkerer Gegenwehr rechnen. Am Mittwoch ist Hapoel Jerusalem im Uleb-Cup Gast in der Max-Schmeling-Halle, am Sonnabend die Baskets Bamberg und drei Tage später empfängt Alba das Team aus Siena zum ersten Rückspiel im Uleb-Cup. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben