Sport : Wildcard für Alba Berlin in der Europaliga

Zwei Wochen nach dem Aus in der deutschen Meisterschaft gibt es eine gute Nachricht: Die Basketballer starten in der Qualifikation für die höchste Liga.

Helen Ruwald

Zwei Wochen nach dem frühen Saisonaus ist bei Alba Berlin neues Selbstbewusstsein eingekehrt. „Ich glaube, wir haben es verdient“, sagte Geschäftsführer Marco Baldi gestern, als bekannt wurde, dass sein Klub ebenso wie Le Mans Sarthe Basket ab Ende September mit einer Wildcard die Qualifikation zur Europaliga spielen darf. Acht Mannschaften kämpfen um zwei Plätze im Hauptfeld. „Kein Team, das wie wir in der vergangenen Saison in die Top 16 der Europaliga gekommen ist, ist diesmal nicht dabei“, sagte Baldi. „Wir sind der Hauptleistungsträger im deutschen Basketball. Alba ist eine Marke.“

Nach dem Ausscheiden im Playoff-Halbfinale gegen Bonn hatte er zugegeben: „Dieses Ergebnis müssen wir erst einmal verdauen. Die Saison ist nur noch die Hälfte wert.“ Das erklärte Ziel waren der deutsche Meistertitel und die direkte Qualifikation für die Europaliga gewesen. Dort hatten die Berliner überraschend die Runde der besten 16 erreicht und streckenweise begeistert. Im Schnitt kamen 11 264 Fans zu den Europaliga-Heimspielen in der neuen Großarena, nur Europaliga-Sieger Panathinaikos Athen übertraf diese Zahl. „Alba verfügt über eine der besten Arenen in Europa und arbeitet an der Aufgabe, diese zu füllen, ebenso hart und kontinuierlich wie daran, die sportliche Situation weiter zu verbessern“, erklärte Europaliga-Chef Jordi Bertomeu. „Wir möchten Alba, der Stadt Berlin und der Bundesliga die Unterstützung geben, damit dieses Projekt weiter wachsen und auch in Zukunft seinen Fans Top-Basketball bieten kann.“

In der Qualifikation sind drei Landesmeister am Start: Charleroi (Belgien), Mariupol (Ukraine) und Ventspils (Lettland). Dazu kommen Frankreichs Vizemeister Orleans sowie die Halbfinalisten Treviso, Le Mans und Griechenlands Drittplatzierter Maroussi. Am 8. Juli wird das Viertelfinale ausgelost, das wie das Halbfinale mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. Die Halbfinalsieger erreichen die Hauptrunde, die übrigen sechs Teams spielen im Eurocup, dem ehemaligen Uleb-Cup.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben