Sport : Wildcards für den Kindergarten

FRIEDHARD TEUFFEL

BERLIN .Es wird noch eine Weile dauern, bis man sie mit Namen kennen wird.Aber vielleicht gelingt einem von ihnen später der ganz große Sprung.Früh genug haben sie jedenfalls angefangen, die 40 bis 60 Kinder, die jeden Tag in die Halle auf der Anlage des LTTC Rot-Weiß ihre Deutschen Meister ermitteln.

Sie sind alle 1989, 90 oder 91 geboren.Jeden Tag spielen sie ihre Sieger aus.Die Besten haben sich für das Endturnier auf der Außenanlage qualifiziert, das heute vor dem Damenfinale ausgetragen wird.Wie im professionellen Wettbewerb hat Organisator Wolfram Schmidle auch noch zwei Wildcards verteilt."Einer ist zweimal Zweiter geworden.Den mußte man einfach noch mitnehmen", sagt Schmidle.

Zum vierten Mal richtet er nun das Turnier aus, das an das Steffi-Graf-Studio angebunden ist.Erst durften nur Kinder aus Berlin teilnehmen, jetzt ist sogar einer aus dem Schwarzwald dabei."60 Prozent der Kinder sehe ich von Jahr zu Jahr wieder", sagt Schmidle.Bei den Bezirksmeisterschaften hat er neulich auch vorbeigeschaut und festgestellt, daß seine Teilnehmer schon sehr gut mithalten.Die Eltern kommen einfach vorbei und geben ihre Kinder zum Spielen ab.Gezählt wird wie beim Tischtennis, die Netze sind tiefer, die Felder kleiner und die Bälle einfacher zu schlagen.Mindestens fünf Spiele darf jedes Kind an einem Tag machen.Wer will, kann auch an allen Turniertagen bei den Mini-German-Open starten.Selbst bei vorzeitigem Ausscheiden gibt es noch ein T-Shirt, auf die Gewinner warten große Pokale.

Eine Siegerehrung gibt es an jedem Tag.Dafür bemüht sich Schmidle immer um eine Spielerin aus dem Profiturnier.Gleich am Anfang war zum Beispiel die Holländerin Amanda Hopmans da.Doch die ist schon in der ersten Runde ausgestiegen.Darüber hat Schmiedle sich ein bißchen geärgert, denn danach hatte er seine liebe Mühe, eine andere zu finden."Die Spielerinnen sind etwas träge", sagt Schmidle.

Da trifft es sich gut, daß seine Tochter Syna auch eine Weltranglistenspielerin ist."Die muß dann eben ran, wenn keine andere Lust hat."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben