Wimbledon Championships : Sabine Lisicki kämpft sich durch - Kerber souverän

Lange Zeit läuft bei Sabine Lisicki in ihrem Zweitrundenmatch gegen Christina McHale wenig zusammen - doch die Deutsche findet noch rechtzeitig zurück in die Spur. Weniger Mühe hat Angelique Kerber.

Schön war es nicht, aber am Ende zählt nur der Sieg für Sabine Lisicki.
Schön war es nicht, aber am Ende zählt nur der Sieg für Sabine Lisicki.Foto: Reuters

Sabine Lisicki ist bei ihrem Lieblingsturnier in Wimbledon in die dritte Runde eingezogen. Die 25 Jahre alte Tennisspielerin aus Berlin setzte sich am Donnerstag nach einer deutlichen Leistungssteigerung auf dem Center Court gegen Christina McHale aus den USA mit 2:6, 7:5, 6:1 durch. Die Finalistin von 2013 trifft bei dem Rasenklassiker in London jetzt auf die French-Open-Halbfinalistin Timea Bacsinszky aus der Schweiz.

Vor Lisicki hatte Angelique Kerber Runde drei erreicht. Die derzeit beste deutsche Tennisspielerin entschied am Donnerstag ihr Zweitrunden-Duell mit der Russin Anastasia Pawljutschenkowa nach anfänglichen Schwierigkeiten noch klar mit 7:5, 6:2. Im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale trifft die 27 Jahre alte Linkshänderin aus Kiel am Samstag auf die Spanierin Garbiñe Muguruza.

Als erste Deutsche hat am Freitag Andrea Petkovic gegen Sarina Dijas aus Kasachstan die Chance auf den Einzug in das Achtelfinale. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben