WIMBLEDON : Traumfinale perfekt

Novak Djokovic und Andy Murray bestreiten am Sonntag das Finale der Männer in Wimbledon. Der Weltranglistenerste aus Serbien setzte sich im längsten Halbfinalmatch der Turniergeschichte nach 4:43 Minuten mit 7:5, 4:6, 7:6 (7:2), 6:7 (6:8), 6:3 gegen den Argentinier Juan Martin del Potro durch. „Es war eines der besten Matches, an dem ich je teilnehmen durfte“, sagte Djokovic nach dem hochklassigen Duell, in dem er im Tiebreak des vierten Satzes schon zwei Matchbälle vergeben hatte. Schwerer als erwartet tat sich auch Andy Murray in seinem Halbfinalspiel gegen den Polen Jerzy Janowicz. Der britische Olympiasieger besiegte den polnischen Weltranglisten-22. mit 6:7 (2:7), 6:4, 6:4 und 6:3. Nach dem dritten Satz musste das Dach auf dem Centre Court von Wimbledon wegen einsetzender Dunkelheit geschlossen werden, was eine rund 25-minütige Unterbrechung des Matches zur Folge hatte. Djokovic und Murray stehen sich zum vierten Mal in einem Grand-Slam-Finale gegenüber.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben