Wintersport : Frauen-Skisprung bei Olympia nicht im Programm

Frauen-Skispringen muss nicht ins Olympiaprogramm für 2010 in Vancouver aufgenommen werden. Das Oberste Gericht der kanadischen Provinz British Columbia wies eine Klage von 15 Skispringerinnen gegen das Olympia-Organisationskomitee Vanoc ab.

Vancouver - Die Klägerinnen aus acht Ländern, angeführt von Weltmeisterin Lindsey Van aus den USA, sahen sich diskriminiert und machten einen Verstoß des Organisationskomitees gegen die kanadische „Charta der Rechte und Freiheiten“ geltend. In ihrer Urteilsbegründung erkannte Richterin Lauri Ann Fenlon zwar eine Diskriminierung an, stellte aber fest: „Nicht jeder Akt von Diskriminierung ist ein Verstoß gegen die Charta.“ Weder Organisatoren noch die kanadische Regierung hätten die Kontrolle über die Spiele, sondern allein das Internationale Olympische Komitee. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben