Sport : „Wir haben einen Boom“ Bundestrainer Klinsmann zum Bundesliga-Start

-

Herr Klinsmann, wie sehr wird die Bundesliga im Zeichen der WM 2006 stehen?

Die Bundesliga ist ein so starkes Produkt, so dass sie von Haus aus Spannung genug garantiert. Aber es ist klar, dass diese Saison im Zeichen der WM stehen wird. Wir haben neue oder renovierte Stadien, und wir haben einen Boom. Es wird einfach Spaß machen, in dieser Bundesliga zu spielen oder die Spiele zu sehen.

Wie stark fördert der Kampf deutscher und ausländischer Profis um die Plätze in den WMKadern Spannung und Niveau?

Wir rechnen damit, dass wir vor einer spektakulären Saison stehen. Es ist klar, dass diese WM ein außergewöhnliches Ereignis ist für alle, die in der Bundesliga spielen. Und es wird ihr Bestreben sein, dabei zu sein. Ich hoffe, dass sie dafür auch im Training ein bisschen mehr tun.

Ist die Bundesliga stärker, als sie – auch in Deutschland – oft gemacht wird?

Die Bundesliga ist noch immer eine der stärksten Ligen der Welt. Wir brauchen uns vor niemandem zu verstecken. Wir haben mit Ballack oder Kahn große Persönlichkeiten, mit Podolski, Schweinsteiger, Mertesacker herausragende Talente, und mit Lucio, Zé Roberto, Tomasson, Makaay und vielen anderen starke ausländische Spieler. Hinzu kommt die Ausgeglichenheit der Liga. Ich habe in Deutschland, Frankreich, Italien und England gespielt – wir können da mithalten. Aber in dieser Saison sind wir gezwungen, auch in der Uefa-Rangliste nach oben zu klettern. Sonst verlieren wir weitere Plätze für die europäischen Wettbewerbe. Das wäre fatal.

Die Fragen stellte Sven Goldmann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar