• „Wir haben gezeigt, dass wir es können“ Kapitän Arne Friedrich über Herthas Hinserie

Sport : „Wir haben gezeigt, dass wir es können“ Kapitän Arne Friedrich über Herthas Hinserie

245056_0_e93710a5.jpeg

Herr Friedrich, die Vorrunde ist beendet. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Sehr positiv. Mit 33 Punkten können wir alle mehr als zufrieden sein. Wir haben auch gegen Karlsruhe wieder eine sehr schwere Aufgabe hinter uns gebracht. Nach der frühen Führung haben wir das Spiel aus den Händen gleiten lassen und ein paar Probleme gehabt. Aber wir haben uns mit elf Mann dagegen gestemmt. Dass wir jetzt oben drin stehen, freut uns alle. Trotzdem dürfen wir nicht denken, dass die Rückrunde genauso läuft.

Ist Herthas Effektivität Ausdruck einer neuen Mentalität in der Mannschaft?

Wenn man die gesamte Hinrunde sieht, haben wir schon einige Spiele gewonnen, wo wir nicht wussten, wie wir das geschafft haben. Das kann man schon effektiv nennen. Aber dass wir nach 17 Spielen oben stehen, ist mit Sicherheit kein Zufall.

Hat die Mannschaft in der Hinrunde am Limit gespielt?

Ganz bestimmt. Mit 33 Punkten hat erst mal keiner gerechnet. Wir haben aber auch in vielen Spielen gezeigt, dass wir eine gewisse Klasse haben, dass wir sehr stark spielen, immer wieder Tore machen können. Die wenigsten hatten uns auf der Rechnung. Wir dürfen aber nicht den Fehler machen zu denken, dass es so weiter geht. Wir haben noch immer einige Dinge zu verbessern. Aber das kommt alles in der Rückrunde.

Trauen Sie der Mannschaft denn zu, dass sie den Platz verteidigt?

Auf jeden Fall, auch wenn das natürlich ein hohes Ziel ist. Wir haben in der Hinrunde gezeigt, dass wir es können. Trotzdem wird es hart. An unserem Saisonziel hat sich erst einmal nichts geändert. Wenn wir trotzdem Dritter bleiben, hätte niemand von uns etwas dagegen einzuwenden.

Aufgezeichnet von Stefan Hermanns.

0 Kommentare

Neuester Kommentar