Sport : „Wir haben ja Marcelinho“

Giuseppe Reina über seinen ersten Saisoneinsatz

-

Herr Reina, Sie haben zum ersten Mal seit sieben Monaten wieder gespielt. Wie haben Sie die Belastung überstanden?

Gut. Am Ende habe ich zwar gemerkt, dass mir ein bisschen die Luft ausgeht. Aber die halbe Stunde, die ich spielen durfte, hat mir sehr gut getan.

Bis kurz vor Schluss sah es nach einer Niederlage aus.

Zum Glück haben wir Marcelinho. Mit dem einen Punkt müssen wir zufrieden sein. Aber wir wussten, dass Hansa heute mit einer anderen Mannschaft spielt als vor einer Woche bei der 0:6-Niederlage gegen Hamburg. Da sieht man mal wieder, was ein Trainerwechsel ausmacht.

Zum zweiten Mal hat Hertha in der Nachspielzeit den Ausgleich erzielt. Braucht die Mannschaft diesen Druck?

Das weiß ich nicht. Jedenfalls sollten wir uns nicht darauf verlassen, dass wir auch ein drittes Mal so viel Glück haben.

Aufgezeichnet von Stefan Hermanns

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben