Sport : „Wir sind ein sehr tolerantes Land“

-

John Pantsil feierte den Sieg gegen Tschechien mit einer israelischen Flagge – wie auch manche Zuschauer. Hat Sie das überrascht, Herr Boadum?

Wir ghanaischen Fans waren anfangs irritiert. Dann haben wir verstanden, dass damit Pantsils Klub Hapoel Tel Aviv geehrt wurde, bei dem er spielt.

Pantsil ist Christ, welche Rolle spielt die Religion in Ihrem Heimatland?

In Ghana leben überwiegend Christen, ein Fünftel der Bevölkerung ist muslimisch. Obwohl Religion für uns wichtig ist, beurteilen wir Menschen nicht danach, was und ob sie glauben. Ghana ist ein sehr tolerantes Land. Judenfeindlichkeit gibt es bei uns nicht. Darum kann Pantsil mit Davidstern jubeln.

Worin äußert sich Ghanas Toleranz?

In meinem Heimatland ist es üblich, dass vor wichtigen Veranstaltungen gebetet wird. Das war wegen der Bevölkerungsmehrheit stets ein christliches Gebet. Seit fünf oder sechs Jahren ist es üblich, dass dabei auch immer ein muslimischer Vertreter ist. Ähnliches gilt bei den Feiertagen: Gab es früher nur christliche Nationalfeiertage, sind inzwischen auch islamische anerkannt.

Die Fragen stellte Juliane Schäuble.

Victor Boadum , 44, ist als Vorsitzender der Ghana Community Vorstandsmitglied des Afrika-Rats Berlin-Brandenburg – und ist natürlich ein begeisterter Fußballfan.

0 Kommentare

Neuester Kommentar