WM 2010 : Fifa verschenkt WM-Tickets an Bauarbeiter

Die Fifa greift zu ungewöhnlichen Mitteln, um den Bau der Stadien in Südafrika für die WM 2010 zu fördern. Alle 20.000 Bauarbeiter sollen je zwei Eintrittskarten für WM-Spiele erhalten - in dem Stadion, an dem sie mitgearbeitet haben.

Blatter
Fifa-Chef Blatter bei seiner Besichtigungstour in Südafrika. -Foto: dpa

Johannesburg/HamburgFifa-Präsident Joseph Blatter hat den Arbeitern, die in Südafrika die Stadien für die WM 2010 errichten, kostenlose Tickets versprochen. "Sie schichten Stein auf Stein, um die Stadien rechtzeitig fertigzustellen", wurde der Schweizer in einer Fifa-Mitteilung zitiert. "Sie sind damit ein Teil der WM 2010." Zum Abschluss seiner viertägigen Inspektionsreise durch Südafrika versprach der Chef des Fußball-Weltverbandes, dass die über 20.000 Bauarbeiter jeweils zwei WM-Eintrittskarten erhalten. "Sie bekommen Tickets für das erste WM-Spiel in dem Stadion, an dem sie mitgearbeitet haben", sagte Blatter. Nur für das Eröffnungsspiel am 6. Juni 2010 im "Soccer-City-Stadium" in Johannesburg gebe es keine Karten. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar