WM 2014 : Gericht stoppt Lizenzvergabe für Maracana-Stadion

Ein brasilianisches Gericht hat die Vergabe der privaten Betreiberlizenz für Rios legendäres Maracanã-Stadion zunächst auf Eis gelegt. Richterin Gisele Guida de Faria folgte am Freitag (Ortszeit) dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ eine Einstweilige Verfügung.

Als Begründung führte die Richterin unter anderem ein „finanzielles und wirtschaftliches Ungleichgewicht im Konzessionsvertrag zu Ungunsten des Bundesstaates (Rio de Janeiro)“ an. Die Laufzeit der Betreiberlizenz beträgt 35 Jahre. Auf die Planungen für den Confederations Cup (15.-30. Juni 2013) und die WM im Sommer 2014 hat diese Entscheidung keine Auswirkungen.
Bei beiden Turnieren übernimmt der Weltverband FIFA wie üblich die Schlüsselgewalt in allen Stadien. Das Maracanã ist bei Confed Cup und WM der Finalort. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben