WM 2014 : Kahn: "René Adler hat kaum Chancen"

Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn räumt HSV-Keeper René Adler kaum Chancen auf einen Platz im DFB-Kader für die Fußball-WM in Brasilien ein.

„Ob Adler aktuell ein aussichtsreicher Kandidat auf einen der Torhüterposten ist, darf bezweifelt werden. Mit Neuer, Weidenfeller und ter Stegen verfügt die Nationalelf über drei Keeper, die eine sehr stabile Saison zum Teil auf allerhöchstem Niveau spielen“, schrieb der Ex-Nationaltorhüter in seinem „Bild“-Blog (Dienstag).

Kahn führt Adlers Formschwäche auf die Krise des abstiegsgefährdeten Hamburger SV zurück. Der HSV liegt zwei Spieltage vor Schluss auf dem Relegationsplatz. Dem Club droht nach 51 Jahren der erste Abstieg. Der 29 Jahre alte Adler sei „einem großen negativen Druck“ ausgesetzt, schrieb Kahn. „Es geht bei Adler und dem HSV um die Angst vor dem Scheitern, die Angst, etwas nicht hinzukriegen. Und genau diese Angst kann zu individuellen Fehlern führen“, meinte Kahn.

Adler wechselte 2012 von Bayer Leverkusen zum HSV. In seiner ersten Saison hielt der Routinier stark und wurde von Bundestrainer Joachim Löw ins DFB-Team zurückgeholt. Adler, der die WM 2010 wegen einer Rippenverletzung verpasste und seinen Status als Nummer eins an Manuel Neuer verlor, hofft seitdem auf seine erste WM-Teilnahme. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben