WM 2014 : Schweiz bangt um Steve von Bergen

Die Schweiz muss im abschließenden Gruppenspiel der Fußball-WM gegen Honduras in Manaus um den Einsatz von Abwehrspieler Steve von Bergen bangen.

„Er musste ins Krankenhaus. Bei ihm besteht der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung“, sagte Trainer Ottmar Hitzfeld nach der 2:5-Niederlage gegen Frankreich am Freitag in Salvador. Wie schwer die Blessur genau
ist, konnte Hitzfeld nicht sagen. „Ich bin kein Mediziner. Aber wenn es eine Gehirnerschütterung ist, wird es knapp bis Mittwoch“, meinte der Schweizer Coach. Innenverteidiger von Bergen, früher auch für Hertha BSC aktiv, bekam in der 7. Minute bei einem Zweikampf mit Frankreichs Stürmer Olivier Giroud dessen Fuß ins Gesicht und musste daraufhin ausgewechselt werden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar