WM 2022 : Fifa macht Druck auf Katar

Die FIFA will in der Dauerdebatte um die WM 2022 den Druck auf Gastgeber Katar erhöhen.

Zur Verbesserung der Situation der Arbeiter auf den WM-Baustellen werde es in den kommenden zwei Wochen weitere Inspektionsbesuche auf politischer Ebene in dem Golfstaat geben, kündigte der frühere DFB-Chef Theo Zwanziger nach der Sitzung des Exekutivkomitees des Weltfußballverbands am Freitag in Zürich an. Zudem werde auch die FIFA selbst eine Abordnung nach Katar senden, angeführt möglicherweise von Verbandschef Joseph Blatter. „Wir müssen uns ein klares Bild in Katar verschaffen“, sagte Zwanziger. Man wolle helfen, die Menschenrechtssituation in dem Land zu verbessern. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar