WM : Argentinien-Fan durch Schuss verletzt

Ein Fußball-Fan aus Argentinien ist in der brasilianischen WM-Stadt Porto Alegre durch einen Schuss am Bein verletzt worden.

Die Umstände sind noch unklar, doch soll sich der Argentinier in der Nacht zum Mittwoch in einer Bar im Zentrum der Stadt mit anderen Fans über argentinische Fußball-Clubs gestritten haben, wie örtliche Medien berichteten. Nach dem Schuss sei er alleine ins Krankenhaus gegangen, das er nach einer Operation am Oberschenkel wieder verlassen habe. Ungeklärt blieb bislang, wer den Schuss im Viertel Cidade Baixa abgab.

In Porto Alegre sollten am Mittwoch (18.00 Uhr/MESZ) Argentinien und Nigeria aufeinandertreffen. Die Millionenmetropole bereitete sich mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen auf den Ansturm argentinischer Fans vor, die oft mit dem Auto in die südbrasilianische Stadt anreisten.

Porto Alegre liegt 600 Kilometer von der argentinischen Grenze entfernt. Es wurden bis zu 100 000 Argentinier erwartet. In Belo Horizonte war es am Wochenende vor einem Argentinien-Spiel zu Tumulten zwischen argentinischen und brasilianischen Fans gekommen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben