WM kurios : Drei Mal Gelb für Simunic

Schiedsrichter Graham Poll erwischte beim Spiel Kroatien - Australien keinen guten Tag: Er gab zwei Elfmeter nicht und verlor in der Schlussphase den Überblick.

Stuttgart - Nachdem Poll dem Kroaten Josip Simunic in 62. Minute Gelb gezeigt hatte, sah der Spieler von Hertha BSC in der 90. Minute erneut die Gelbe Karte. Doch statt ihn vom Feld zu schicken, ließ Poll Simunic weiter spielen.

Erst bei der dritten Gelbe Karte wegen Meckerns in der Nachspielzeit zückte Poll "Rot". Simunic wollte sich nach dem Spiel zu dem Kuriosum nicht äußern. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben