WM Modemuffel : Kalte Jacke

Ein Mensch wird nach dem Äußeren beurteilt. Deshalb rührt die Kritik an Brasiliens Trainer Dunga nicht nur von seiner allzu defensiven Taktik her, sondern auch von seiner allzu defensiven Lieblingsjacke. Seine Landsleute sehen gern knappe Turnhöschen. Wo die Temperatur das nicht zulässt, soll es ein Leinenanzug mit apartem Schal sein. Dunga aber trug einen Caban vom Ausmaß eines Viermannzeltes, der ein ungarischer Marine-Mantel sein könnte, wenn Ungarn denn eine Marine hätte. Hat es aber nicht, und so steht er allein da mit seiner erratischen Dungarderobe. Immerhin hat er’s warm. Jetzt, da der Wind eiskalt weht – auch wegen seiner Jacke. Paradox.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben