WM Mumpitz : Ball-Lack

Wir haben gelernt, mit Menschen zu leben, die sich Freizeitpark-Aufkleber auf die Heckscheibe kleben. Aber dass Mitbürger sich schwarz-rot-goldene Ballabdrücke aufs Auto pappen – das ist zu viel. Dabei kann man das Ganze auch einfacher haben: Dreckige Pille nehmen, mit Vollspann aufs Blech zimmern – fertig! Das Ergebnis kann sich sehen lassen und verursacht zudem eine Beule, die deutlich länger hält als selbstklebende Folie. Und sollten nach einem frühen Ausscheiden unserer Elf die deutschen Farben aus der Mode kommen, ist man mit einem dezenten Schlammgrün auf der Autotür doch deutlich besser aufgestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben