WM Mumpitz : Zeitnot

„Wie spät ist es?“, fragt der eine. Sagt der andere: „Genauso spät wie gestern um diese Zeit.“ Ein Witz, der sich müde gegen das Joch stemmt, unter das wir alle gezwungen werden: die Zeit. Und als wäre es nicht schon schlimm genug, immer pünktlich sein zu müssen, gerät der Blick auf die Uhr jetzt auch noch zur Augenfolter. Denn an etlichen Handgelenken baumelt dieser Tage ein in Landesfarben getunkter Dichtungsring. Er fasst eine Digitalanzeige, die so schon Ende der 60er Jahre vom taiwanesischen Patentamt verboten worden wäre. Rätselhaft, wie sie dennoch auf den deutschen Markt gelangte. Egal, den hiesigen Modefans kann man wohl alles andrehen. Aber wie spät ist es denn nun? Ach, fragen Sie lieber nicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben