WM Museum : Zähne

Als Patrick Battiston bei der WM 1982 nach einem Konter allein auf das deutsche Tor zurannte, wusste sich Torwart Toni Schumacher nur noch in Kamikaze-Manier zu helfen: Mit angezogenen Knien sprang er dem französischen Stürmer entgegen und verursachte damit eine schmerzvolle Landesfehde. Battiston brach sich bei dem Zusammenprall einen Halswirbel und verlor beide Schneidezähne. Mit schwerer Gehirnerschütterung musste er bewusstlos vom Platz getragen werden. Schumacher, der nur die Gelbe Karte sah, blieb ungerührt: „Dann zahl’ isch ihm halt die Jacketkronen.“ Ausgestellt

sind die Zähne in unserem WM-Quartier im Astra.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben