WM-NACHRICHTEN : WM-NACHRICHTEN

SERBIEN

Enttäuschendes 0:0 gegen Polen

Deutschlands Vorrundengegner Serbien ist noch nicht in Weltmeisterschafts-Form. Das Team von Trainer Radomir Antic musste sich in einem Testspiel in Kufstein mit einem 0:0 gegen Polen zufriedengeben und offenbarte wie schon bei der Niederlage gegen Neuseeland im Angriff Schwächen. Die größte Chance zum Siegtor verpasste der frühere Berliner Marko Pantelic. dpa

BRASILIEN

Klarer 3:0-Sieg über Simbabwe

Mit einem 3:0 (2:0) gegen Simbabwe ist der fünffache Fußball-Weltmeister Brasilien in die heiße Phase der WM-Vorbereitung gestartet. Erst in 42. Minute gelang Michel Bastos gegen die bis dahin überraschend starken „Zimbabwe Warriors“ per Freistoß der 1:0-Führungstreffer. Robinho erhöhte nur zwei Minuten später auf 2:0, Elano gelang in der zweiten Halbzeit das dritte Tor. dpa

KADER

61 Bundesliga-Profis bei WM dabei

Bei der WM in Südafrika kommen die zweitmeisten Spieler aus den drei deutschen Profiligen. 61 Spieler, die in Deutschland ihr Geld verdienen, wurden in die endgültigen Kader der 32 Teilnehmer berufen. Einzig England (96) stellt mehr Akteure. Dabei steigt die Zahl der in Deutschland spielenden Profis stetig an – von 39 (WM 2002) und 54 (WM 2006) auf 61 Spieler, die bei insgesamt 23 WM-Teams im Aufgebot stehen. dpa

ENGLAND

Trainer Capello bleibt bis 2012

Kurz vor dem Abflug der englischen Fußball-Nationalmannschaft nach Südafrika hat sich Nationalcoach Fabio Capello für einen Verbleib bis zur EM 2012 entschieden. Der Italiener unterschrieb einen modifizierten Vertrag, der keine Ausstiegsoption mehr enthält. Zuletzt soll ihn Inter Mailand umworben haben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar