WM Nachrichten : WM Nachrichten

Keine Flucht bei Nordkoreanern

Die Fifa hat Gerüchte über eine Flucht von vier Spielern Nordkoreas dementiert. Alle 23 Akteure des WM-Außenseiters seien im Hotel anwesend, sagte Fifa-Mediendirektor Nicolas Maingot. Nach der ersten Partie Nordkoreas waren in mehreren internationalen Medien Spekulationen geäußert worden, dass sich vier Akteure von ihrer Mannschaft abgesetzt hätten, um politisches Asyl zu beantragen. Bei der Partie gegen Brasilien am Dienstag standen nur 19 statt 23 Spielern auf dem Spielberichtsbogen. Dabei soll es sich um einen Fehler gehandelt haben. dpa

Argentinien: Samuel-Einsatz fraglich

Der Einsatz von Abwehrchef Walter Samuel im abschließenden WM-Gruppenspiel von Argentinien gegen Griechenland ist fraglich. Der Profi von Champions-League-Gewinner Inter Mailand hatte sich beim 4:1 über Südkorea am Donnerstag in Johannesburg eine Muskelverletzung im hinteren linken Oberschenkel zugezogen, teilte der Verband am Freitag mit. Samuel war in der 22. Minute ausgewechselt worden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben