WM Nachrichten : WM Nachrichten

Kameruns Trainer tritt zurück

Nach dem WM-Aus mit drei Niederlagen steht Kameruns Auswahl vor einem Neuaufbau. Nach dem 1:2 gegen die Niederlande im letzten Gruppenspiel gab Trainer Paul Le Guen seinen Rücktritt bekannt. dpa

Vorwurf gegen OK-Chef Jordaan

WM-Organisations-Chef Danny Jordaan soll einem Bericht der angesehenen Wochenzeitung „Mail & Guardian“ zufolge seinem Bruder Andrew lukrative WM-Geschäfte ermöglicht haben. Für 200 000 Rand (rund 21 500 Euro) im Monat soll der jüngere Bruder des OK-Chefs für das vom Weltverband beauftragte Unternehmen Match die Geschäfte in Port Elizabeth übernommen haben. Die in Zürich ansässige Firma Match ist weltweit für die Fifa verantwortlich für Reise- und Hotelbuchungen sowie den Vertrieb der WM-Karten gewesen. In einer Stellungnahme, die die Zeitung ebenfalls veröffentlichte, meinte Jordaan, es laufe eine „Schmierkampagne“ gegen ihn. dpa

Deutscher Fan vor Spiel verstorben

Ein deutscher Fan ist am Mittwoch bei der WM einem Herzinfarkt erlegen. Das bestätigte die Deutsche Botschaft in Pretoria. Wenige Meter vor dem Soccer-City-Stadion in Johannesburg sei der 71-Jährige aus Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern), der gemeinsam mit seinem Bruder auf dem Weg zum letzten WM-Gruppenspiel der DFB-Auswahl gegen Ghana war, zusammengebrochen. Nach Angaben der Polizei waren alle Reanimationsversuche erfolglos. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben