Sport : WM-NACHRICHTEN

-

In 13 Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft. Hier finden Sie Neuigkeiten von den Teams und den Vorbereitungen.

ENGLAND

Erstes Spiel definitiv ohne Rooney

Wayne Rooney fällt für das erste Spiel am 10. Juni gegen Paraguay und vermutlich für die Vorrunde aus. Das ergab eine Computertomografie seines gebrochenen Fußes. Am 14. Juni soll eine weitere Untersuchung Aufschluss über einen WM-Einsatz des Stürmers ergeben. AP

SERBIEN-MONTENEGRO

Vucinic bangt – Pantelic hofft

Nachwuchsstürmer Mirko Vucinic bangt um seinen WM-Einsatz. Der 22-Jährige hatte sich beim 0:1 gegen Deutschland während der U 21-EM eine Knie-Verletzung zugezogen. Ärzte sagten, der Heilungsprozess dauere wohl länger als zwei Wochen, die WM-Teilnahme sei „sehr zweifelhaft“. Als möglicher Ersatz gilt Marko Pantelic (Hertha BSC). dpa

BRASILIEN

Cafú wird Kapitän

Der fast 36 Jahre alte Cafú wird Kapitän der brasilianischen Elf. Das bestätigte Trainer Parreira im Trainingslager in Weggis/Schweiz. Der Abwehrspieler des AC Mailand wäre bei einem erneuten WM-Triumph der erste Spielführer einer Nationalmannschaft, der zwei Mal hintereinander die Trophäe gewinnt. dpa

USA

Berhalter nachnominiert

Trainer Bruce Arena hat Gregg Berhalter nachnominiert. Der 32-Jährige ersetzt Verteidiger Cory Gibbs, der sich am Knie verletzt hat. Berhalter schaffte mit Energie Cottbus den Aufstieg in die Bundesliga. lehnte eine Vertragsverlängerung aber ab. Er wird mit Zweitligist 1860 München in Verbindung gebracht. ddp

TSCHECHIEN

Testspiel-Sieg über Saudi-Arabien

Tschechien hat Saudi-Arabien in einem WM-Testspiel 2:0 geschlagen. Die Tore schossen Baros in der 15. Minute und Jankulovski in der 90. per Foulelfmeter. AP

UMWELTSCHUTZ

Fifa beteiligt sich an „Green Goal“

Weltverband Fifa beteiligt sich mit 400 000 Euro an der WM-Umweltkampagne „Green Goal“. Das gab das WM-Organisationskomitee bekannt. „Das ist ein Pilotprojekt für künftige Weltmeisterschaften“, sagte Umweltpolitiker Klaus Töpfer. Zur WM werden erstmals Mehrwegbecher und FCKW-freie Kühlschränke eingesetzt. Zudem sind die Tickets mit Fahrscheinen für öffentlichen Nahverkehr verknüpft. „Die Fifa war so begeistert, dass sie uns volle Handlungsfreiheit gab“, sagte der deutsche Organisationschef Franz Beckenbauer. „Sonst reden sie uns ja in alles rein.“ ide

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben